Jede Schwangerschaft ist anders

und doch fragen wir uns alle immer wieder das selbe..

Auf dieser Seite gehts nicht direkt um Fotoshootings sondern mehr um meine ganz persönlichen Erfahrungen rund um das Thema Schwangerschaft.. Also ist es eher eine Blog Seite die einfach hier bleibt und ihren Platz gefunden hat.

Viel Spass beim Lesen. Und falls ihr gerne Eure eignen Tips anderen mitgeben möchtet, teilt sie mir mit.

In meinen Schwangerschafts und auch Newbornshootings spreche ich oft und viel mit meinen Kundinen die das selber gerade erleben und fühlen wie ich auch. Darum hier einige Gedanken und Erlebnisse von mir aus dieser Zeit.Plus meine Top Tips.

 

Diese Tips sind rein persönlich,  keine Empfehlungen und Mahnungen, kein du musst das so machen oder so..einfach nur meine Erfahrungen die ich weitergeben möchte, manchmal fernab vom Thema Fotoshooting manchmal verbindend aber nie mahnend.

 

 

Ich bin Schwanger!

 

Kennt ihr dieses Gefühl? Ihr habt dieses kleine Stäbchen in der Hand, die wohl aufregendsten Sekunden in Eurem Leben..wird es rosa, zeigt es ein Plus Zeichen (ganz abhänging vom Model).. Ich war wohl ein extreme Kandiatin.

Kritisch und ungläubig wie ich war habe ich gleich 3 Tests gemacht..Zuerst die billigen einfachen Stäbchen die sich rosa färbten - gut ok es ist rosa

(und NEIN rosa heisst natürlich nicht das es ein Mädchen wird, wenn das dieser Test sagen könnte währe er wohl von Bibi Blocksberg, der Lieblingsfigur meiner Tochter, verhext worden)

, aber diese Stäbchen sind bestimmt nicht so genau, also habe ich noch eins gezückt..wieder rosa..ok also könnte es evt, vielleicht , möglicherweise doch war sein..

Also ab in die Drogerie und einer diesen ziemlich teuren und schön aussehenden Tests besorgen die dir sogar angeben sollen wieviel Wochen du bereits schwanger bist, 

Wochen indenen du ganz ahnungslos so gelebt hast wie zuvor, mit einem Drink am Weekend, mit Camenbert und Mostbröckli zum Frühstück und all den leckeren nicht erlaubten Dingen. 

Ah ok. 4 Wochen oder mehr..gut naja dann könnte es wohl doch sein das ich schwanger bin.. die ersten Wochen bis zum Ultraschall (ich musste 3 Wochen warten in der ersten SS) waren die wohl längsten Wochen in meinem Leben.

Ich klickte mich durch etliche Seiten bis ich endlich auf einer tollen Seite über Schwangerschaft und Babys gelangte.

 

Nein da waren diese Gruppen in denen man 1000 mögliche und unmögliche Fragen stellen konnte und man sich nicht mehr selber auf sein Gefühl verlassen musste sondern schöne nützliche und unützliche Tips von möchtegern Psychologen und Weltverstehern erhält - noch nicht so inn ;)

 

Meine Lieblingsseite wurde von da an: babycenter.ch

Viele Tips was ich essen sollte und was nicht..was mich erwarten würde und ab wann es Sinn macht sich auf rosa oder blaue Kleidung zu versteifen ;)

Wie dem auch sei, ich habe es irgendwie zum ersten Ultraschall geschafft ohne auszuflippen und irgendwie auch weitee 5 Wochen verheimlichen können bis die grosse 12 erreicht wurde. Meine Mutter hat es mir natürlich schon früher angemerkt. NEIN mein Bauch ist natürlich noch nicht gewachsen. Aber wenn jemand (wie ich) der Kaffeesüchtig ist und jeden Sonntag zum Apero ein Glas Weisswein beim Sonntagsessen trink aufeinmal auf Tee und Wasser und Rivella Blau umschwenkt dann muss die eigene Mutter nur 1 und 1 zusammenzählen und sie weiss das sie zum ersten Mal Grosi wird (ja die Sache mit dem Rivella..ich war süchtig danach die ganze SS über!) 

 

Der Bauch

Nach diesen 12 Wochen wartete ich sehnsüchtig darauf das man mir den Bauch ansieht, meine Wage schlug bereits nach 3 Monaten aus ,ich war zuvor auch noch nicht das Model welches ich evt mit 30kg weniger sein könnte wartete aber sehnlichst auf meinen Bauch. Ich kaufte mir viel zu früh Schwangerschaftshosen auch wenn es meine Alten Hosen mit einem Belly Einsatz locker getan hätten (diese Einsätze liebe ich, ihr findet sie zb hier: http://www.babyjoe.ch/Umstandsmode/Accessoires/Schwangerschaft/BELLY-BELT-Combo-Set.html?source=google&medium=adwords&campaign=DE_GSN_DSA_Umstandsmode)

Ja aber wie das Leben als Neuschwangere so ist, ich kannte diesen coolen Artikel noch nicht und so kaufte ich mir Schwangerschaftshosen danke denen ich meine Zeit den ganzen Tag mit wieder raufziehen verschwendete den mein Bauch..ja mein Bauch..war kein runder Bauch, nein er war BREIT..ja breit..er entsprach gar nicht der schönen Werbung einer strahlenden Schwangeren die ihre Runde Kugel festhielt und von Hinten kaum schwanger aussah.

Abgesehen davon dass sich mein Po wohl um das 1.5 fache ausdehnte machten es ihm auch meine Hüften und meine Tallie nach. 

Es war also kein Fotogener Bauch, aber immerhin ein bequemer.. in solchen Fällen gibts für Fotoshootings übringes Tricks und Hilfen ohne Retusche die ich aber damals noch nicht kannte da ich noch nicht Fotografin war. Also verzichtete ich aus Scham und Unwohlsein auf ein Fotoshooting und hatte kein einziges Foto meiner Schwangerschaft. 

In der zweiten Schwangerschaft die ich viel mehr genoss habe ich dann mit meinem Wissen den Schritt zum Shooting gewagt und was soll ich sagen , trotz erneut eher breitem Bauch kamen tolle schöne Bilder raus..einige Wochen später als man einen runden Bauch fotografiert wagte ich mich dann auch mit grossem Bauch vor eine Kamera ,man kann nicht alles machen mit einem solchen Bauch aber wer braucht schon alles?!

 

So kann es aussehen trotz breitem Bauch..Ich öffne für Euch mein Babybauchalbum 

 

 

 

Meine SS Top 4

Belly Button - Einsätze für die normale Hose

 

Fotoshooting - Trau Dich es ist es wert, egal was für einen Bauch du haben magst. 30.-35. ssw

 

Umstandskleidung - Ich liebte die von H&M, und meine Lieblingstasche stammt von Mamarella

 

Homepage zum Thema Schwangerschaft, diese liebte ich

 

I Love ...

Diese Torten von Süsse Versuchung , für eine Babyshowerparty, Taufe etc:

http://www.suesse-versuchung.ch/kontakt/

 

Diese Hebammenpraxis in Gossau:

http://www.hebammenpraxis-gossau.ch

 

Diese Firma für Kartendrucke:
http://www.bb-sign.ch

Die Geburt

Gehen wir ein ganz schönes Stück nach vorne.. die Geburt.. das Ereignis wovor sich wohl die meisten fürchten.

Und ich war vor der ersten Geburt nicht weniger ängstlich als alle anderen die ich kenne..Doch wieder meiner Erwartungen war das ganze nicht halb so schlimm wie angenommen. Die lügt doch! Denken jetzt vielleicht einige.

Nein tuhe ich nicht, gut natürlich vergisst man einen grossen Teil davon. Doch ich konnte mich wirklich glücklich schätzen , der Start ins Leben meiner ersten Tochte wahr wohl so entspannt wie einge Geburt sein kann. Ich möchte hier keine Tips abgeben da jeder selber wissen mus was einem gut tut, was man möchte und ob mit oder ohne Medikamente man das ganze durchstehen sollte. Ich liess mir eine PDA machen und konnte die darauffolgenden 6 Stunden entspannt erleben ohne viel Schmerzen. Also wie gesagt eine Traumgeburt, die sich bei Baby zwei dann nicht so ganz wiederholen liess.. So verschieden meine zwei Mädchen im Charakter sind, so unterschiedlich waren auch die Geburten. 

Die 1. Geburt, 12h, entspannt dank super wirkender PDA im grossen Gebährzimmer mit allem was man braucht. Die zweite mit einer zu spät gesetzten PDA da nach Einsetzen der Wehen alles ziemlich zügig ging und mit den Schmerzen die wohle eine Geburt ausmachen und neine kurzen Dauer von 5h (erste Wehe bis Begrüssung unserer Tochter) und doch hatten beide Geburten so unterschieldich sie auch waren etwas gemeinsam: Eine weitere grosse Liebe die in unser Leben getreten ist. Und wer sagt Liebe lässt sich nicht teilen irrt.

 

 

Was danach kam..

Trotz liebendem Ehemann und einer möglichst angenehmen Geburt haben mich beim ersten Kind viele Ängste geplagt, mein Mann musste nach meinem Spitalaufenthalt wieder arbeiten gehen und viele Frauen die das kennen können wahrscheindlich nun nachvollhziehen wie das war. Ich kam glücklicherweise durch offene Gespräche mit meinem Mann schnell wieder aus diesem (bei mir zum Glück sehr kleinen) Tief raus und konnte dann meine kleine Tochter schnell in vollen Zügen geniessen. Ich richtete mich nach ihr und schlief wann sie schlief.

 

Ja so 1 Kind ist herrlich, doch soll ich Euch was verraten?

Wie herrlich einfach 1 Kind ist , erfuhr ich erst als Nr.2 kam. 2.5 Jahre nach meiner wunderbar einfachen Geburt mit wundebar einfachem Anfängerbaby kam Stufe 2..die Advanced Stufe..Ja unsere Kleine war süss, kerngesund und ..und sie fing an zu schreien..sie schrieh 3 Monate lang 8h am Tag..also was man nach dem gängigen ging war sie ein Schreibaby. Ich tanzte Stundenlang mit ihr durchs Wohnzimmer müde und doch mit durchhaltewille es weitgehend alleine zu schaffen. Abends um 6 Uhr fing es an, nachts um 2 Uhr war es meistens zu ende. Schön dann kann man ja noch 4-5 Stunden schlafen denkt ihr? Leider nicht ganz..die kommenden Nächte / Monate waren geprängt von 1-2 Stunden Rhtmyen..Eindösen, essen, schreien..und natürlich brauchte auch meine grosse ihre Mama also lief ich 3 spurig ..Job (selbständigkeit kennt keine 4 Monate Babypause) und zwei Kinder. Nach den berüchtigten 3 Monaten linderte sich das ganze..Ob es an der Osthepoathie , der Kiniesologie oder den Similisan Bauchkügelchen gelegen hat wusste ich nicht aber es war mir auch egal denn die Nacht in der meine Kleine zum ersten mal 13h durchschlief ohne Bauchschmerzen geschreih den werde ich nie wieder vergessen...wir warteten auf das beginnende Weinen welches meistens pünktlich um 18:00 eintrat..um 19:00 immer noch nichts, kein Geweine, kein Gewimmere nur eine friedlich schlafende kleine Prinzessin im Stubenwagen.. Um 20:00 immer noch nichts, ein kleines von Blähungen zeugendes Lachen im Schlaf..Um 23:00 wagte ich es und ging leisen Schrittes zu Bett..und als ich morgens um 7:00 nach der ersten durchgeschlafenen Nach seit monaten aufwachte rannte ich so schnell zu ihrem Bett wie meine Beine mich trugen mit Gedanken die man nicht haben möchte..Doch unsere Kleine atmete normal, streckte ihr kleinen Arme im Bett aus und schlief friedlich weiter. 

Dieser ersten Nach folgten viele weitere durchgeschlafene Nächte und seit diesem Tag ist sie in Sachen schlafen wohl das einfachste Kind das man sich vorstellen kann. Die Bauchschmerzen klingten Tagsüber noch ca 2 Monate nach und sie war oft quengelig und weinte immer noch viel . Doch auch das war irgendwann überstanden und so wuchs und wuchs sie heran zu einem kleinen süssen Wirbelwind.

 

Derzeit haben wir das Glück eine Phase des Durchschlafens bei beiden Kindern zu erleben. Doch dies kann von Monat zu Monat ändern. 

Kontaktiere mich..

Ich freue mich von Dir zu hören

0713931895

  • Mia-Pictures on Facebook

Finde mich auf Facebook